spiritual-dawn.ch » Angebot » Klangheilabende
Klangheilabende

klangheilabend

Immer am ersten Dienstag im Monat im Rahmen der Dienstagsyogaklasse (in Zürich Wiedikon) von 18:30 – 20:00 Uhr.

Wissenschaftlich bewiesen und kulturübergreifend bewusst sowie angewandt: Klänge heilen!

Hier ein interessantes Interview dazu (in Englisch):
Cymatics part 2 – The healing nature of sound (klick).

Der Grundaufbau dieser Abende ist folgender (Details dazu weiter unten):
1.) Pranayama – um Lungen und Geist zu reinigen
2.) Naam Simran – um physischen sowie feinstoffliche Körper in Einklang zu bringen
3.) Meditation (aus dem wunderbaren Kundalini Yoga Sammelsurium) mit Gong
4.) Shavasana – loslassen, entspannen, heilenWarum mit Gong?

Traumen werden als kristalline Muster in unserem Unterbewusstsein auf einer bestimmten Schwingungsebene gespeichert. Der Gong kann diese Schwingungsebene mit seiner höheren, auf das universelle OM eingetunten Frequenz erreichen und so das Muster auflösen. Muster sind energetische Abdrücke, verdunkeln unsere Aura, wie Schatten in unserem Bewusstsein. Es braucht viele Stunden der Meditation oder unendliche Therapiesitzungen, um sie aufzulösen. Das ist so langwierig, weil Information als Licht gespeichert wird, nicht als Text – wir können sie also nicht wegreden. Doch der Klang des Gongs ist reines, weißes Licht und löst die Muster einfach auf. Wie diese Frequenz erreicht werden kann, lehrt die Vidya, die vom ursprünglichen Wissen herrührende Lehre. Dass der Klang des Gongs tatsächlich seine Wirkung entfaltet hat und sein Licht in das Unterbewusstsein geflutet ist, zeigt eine dauerhafte Veränderung der Persönlichkeit.

Details zu den einzelnen Teilen:

1.) Pranayama  (Atemtechniken) – ( => klick)
2.) Naam Simran – ( => klick)
3.) Meditation mit Gong
4.) Shavasana (Entspannung in Rückenlage) – loslassen, entspannen, heilen

ANMELDUNG :
über eMail namaste.velyne@gmail.com
per SMS +41 (0)79 454 96 75

(Bitte frühzeitig anmelden – Platzzahl ist beschränkt.)



Leave a Reply

Name
(* required)
Email Address
( * required - will not be published)
Web Site
Comment
(* required)